Testimonials

Auf dieser Seite finden Sie Erfahrungsberichte unserer Alumni.

Stephanie Eifert,
10/2016 - 09/2019

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie stellt insbesondere Promovierende vor besondere Herausforderungen. Das wurde innerhalb des GraKos nicht nur anerkannt, sondern umfassend unterstützt. So gewährte man mir ein auf meine Bedürfnisse ausgerichtetes Coaching, finanzielle Unterstützung bei der Kinderbetreuung und Zuschüsse für das Home-Office. Daher war das Kolleg für mich eine elementare Stütze und enorme Entlastung auf dem Weg zur Promotion!

Eifert, Stephanie

Manas Marathe,
11/2016 - 10/2019

KRITIS offers a perfect platform for cross-cultural and cross-disciplinary exchange amongst research scientists. The individual expertise of various professors and their research candidates greatly facilitated in developing a comprehensive understanding of infrastructure related challenges. The healthy scientific environment at KRITIS helped me to complete my research within the planned duration of three years.

Marathe, Manas

Alice Knauf,
10/2016 - 09/2019

KRITIS hat für mich den optimalen Rahmen zur Promotion dargestellt. Die interdisziplinäre und interkulturelle Zusammensetzung des Kollegs hat den Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen zu einem besonders gewinnbringenden Bestandteil der Promotionszeit gemacht - für mein eigenes Projekt, meinen wissenschaftlichen Fortschritt und auch auf einer ganz persönlichen, zwischenmenschlichen Ebene.

Knauf, Alice

Marcel Müller,
10/2016 - 09/2019

Dank KRITIS konnte ich internationale Konferenzen besuchen und dabei enge Kontakte zu Technikphilosophinnen und Technikphilosophen aus anderen Ländern knüpfen, woraus mittlerweile Publikationen und andere Kooperationen entstanden. Dieser Austausch mit anderen Forschungskulturen hat mich fachlich stark geprägt.

Müller, Marcel

Nadja Thiessen,
10/2016 - 09/2019

Die Interdisziplinarität im Graduiertenkolleg war für mich eine tolle Erfahrung. Die gemeinsamen Diskussionen, das Vorbereiten und Abhalten fächerübergreifender Workshops sowie unsere gemeinschaftlich verfasste Publikation haben die Möglichkeiten interdisziplinären Arbeitens aufgezeigt. Für mich persönlich und meine Forschungsarbeit ein großer Gewinn.

Thiessen_Schmitt, Nadja

Marcus Dombois,
10/2016 - 09/2019

KRITIS hat mir den Austausch mit wissenschaftlichen Experten und Praktikern erleichtert und viele Möglichkeiten zum Aufbau von Netzwerken geboten. Durch die finanzielle Förderung zur Teilnahme an internationalen Konferenzen oder die selbstorganisierten Workshops, die KRITIS-Konferenz sowie das KRITIS Meet&Greet habe ich vielfältige Gelegenheiten zur Reflexion und Weiterentwicklung meiner Arbeit erhalten.

Dombois, Marcus

Allegra Baumann,
10/2018 - 03/2021

KRITIS bietet mir die optimalen Voraussetzungen für den erfolgreichen Start in meine wissenschaftliche Laufbahn. Die professionelle fachliche Betreuung durch die Professor*innen und die freundschaftliche Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen schaffen eine produktive und anregende Arbeitsatmosphäre. Die vielfältigen Möglichkeiten, wie z.B. das Angebot von Workshops zum Ausbau von Soft Skills oder das Absolvieren von Auslandsaufenthalten an anderen Universitäten, ermöglichen es mir, mein Potential in bestem Maße zu entfalten.

Marcus Schertler,
2017 - 2020

Das Graduiertenkolleg KRITIS bietet den Kollegiat_innen aufgrund seiner breiten interdisziplinären und internationalen Ausrichtung sowie umfassenden finanziellen Unterstützung ideale Arbeitsbedingungen, um wegweisende Forschung im vielfältigen Themenbereich der Kritischen Infrastrukturen zu betreiben. Auf diese Weise wird den beteiligten Doktorand_innen neben der Erweiterung des eigenen Kompetenzprofils auch die Möglichkeit zu einer erfolgreichen Laufbahn in der nationalen wie internationalen Wissenschaftscommunity eröffnet.

Schertler, Markus

Das Graduiertenkolleg KRITIS wird gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft.